Aufrufe
vor 4 Jahren

4 | 2014

  • Text
  • Deutschland
  • Anlagen
  • Energien
  • Leistung
  • Entwicklung
  • Bild
  • Strom
  • Erneuerbaren
  • Deutschen
  • Derzeit
  • Energiemarkt
  • Fokus

Inhalt Gastkommentar

Inhalt Gastkommentar Jahresübersichten ENERGIEWENDE Zeit für eine 3 grundlegende Reform R. Fischer Energiewirtschaftliche 22 Gesamtsituation U. Fahl, M. Blesl, E. Thöne Braunkohle 95 E. Kaltenbach, U. Maaßen Rubriken STROMNETZE „Im Netz hat die 6 Energiewende noch nicht begonnen“ Michael Fette über aktuelle Herausforderungen und Lösungen im Stromnetzbereich ITAktuell 12 EnergieAktuell 14 STROMNETZE Die Netzsicherheit 16 stets im Blick Optimierter Schutz für komplexe Energieversorgungsnetze Impressum 17 Energie- und Rohstoffmärkte 39 M. Bokermann Energiespeicher 42 P. Stenzel, R. Bongartz, J. Fleer, W. Hennings, J. Linssen, P. Markewitz Steinkohle 106 K. van de Loo, A.-P. Sitte Wasserstoff und Brennstoffzellen 115 G. Schiller, K. A. Friedrich VDI-GEU: Säulen der Energiewende 18 Positionspapier zu Klimaschutz und Energiepolitik FfE: Ein Erfolgsmodell breitet 20 sich aus Lernende Energieeffizienz-Netzwerke Produkte 131 Aus den Unternehmen 132 Literatur 134 Dokumentation im Internet Die Dokumentationen – kurze Inhaltsangaben (deutsch/englisch) aller Fachbeiträge – finden Sie im Internet unter www.eBWK.de Dieser Ausgabe liegt folgende Beilage bei: Uni-Geräte GmbH, Weeze. Wir bitten unsere Leser um Beachtung. 4 Mineralöl 56 K.-H. Schult-Bornemann Erneuerbare Energien 61 V. Lenz, K. Naumann, M. Kaltschmitt, S. Janczik Erdgas 81 F. Graf, F. Gröschl, K. Heikrodt, H. Krause, Ch. Sametschek, U. Wetzel, B. Witschen Rationelle Energieverwendung 124 P. Plötz, C. Rohde, T. Fleiter, et al. Titelbild 16 Die innovative Schutz-Performance- Bewertungslösung Siguard PSA wurde für den Einsatz in Verteil-, Übertragungs- und Industrienetzen konzipiert. Sie ist schutzgeräteherstellerunabhängig einsetzbar, skalierbar und kann auf individuelle Anforderungen angepasst werden. Damit ermöglicht Siguard PSA eine schnelle und kosteneffiziente Überprüfung des Verhaltens des Schutzsystems bei Änderungen im Netz. Anwender werden bei der Berechnung von Schutzeinstellwerten, bei der Überprüfung des Verhaltens des Netzschutzes vor Schalthandlungen, bei Investitionsentscheidungen und bei der Qualitätssicherung unterstützt. Dadurch können Reserven im Netz optimal genutzt, die Zuverlässigkeit des Schutzsystems verbessert und eine hohe Versorgungssicherheit gewährleistet werden. Bild: Siemens BWK Bd. 66 (2014) Nr. 4

Ausgabenübersicht