Aufrufe
vor 2 Monaten

10-2019

  • Text
  • Energien
  • Meter
  • Wasserstoff
  • Energie
  • Beispielsweise
  • Digitale
  • Digitalisierung
  • Energiewende
  • Deutschland
  • Unternehmen

D I G I T A L F O R U M

D I G I T A L F O R U M S m a r t M e t e r i n g schon im operativen Realbetrieb eingesetzt. Das FNN-konforme, in Rostock gefertigte Gerät steuert zum Beispiel bei der EnBW EEG-Anlagen. „Ohne Netz und doppelten Boden“, versichert Graetz. „Die Verteilnetzbetreiber verlassen sich darauf, dass das Gerät funktioniert. Und sie können sich auch darauf verlassen, wie die Tests zeigen.“ „Einfach loslegen und Erfahrungen sammeln“ Das Smart Meter Gateway „Siconia Smarty IQ“ von Sagemcom Dr. Neuhaus. Bilder (3): Sagemcom Dr. Neuhaus bel.“ Obwohl der Anspruch an die gesamte Prozesskette sehr hoch sei, klappe das Zusammenspiel insbesondere der eigenen Systeme sehr gut. Der „Siconia Smarty BZ“ ist ein zertifizierter großserien-fähiger Basiszähler gemäß FNN-Standard. Man könne ihn anfänglich als moderne Messeinrichtung nutzen und bei Bedarf problemlos mit einem SMGW koppeln – etwa wenn der Stromverbrauch beim Kunden über die Jahresmarke von 6 000 kWh steigt oder der Messstellenbetreiber aus strategischen Gründen das Gerät zum iMSys aufrüsten möchte. „Dadurch gewinnt der MSB Flexibilität sowie Planungs- und Zukunftssicherheit“, so Graetz. Außerdem reduziere sich die Komplexität der Geräteportfolios bei den Messstellenbetreibern. Der Basiszähler „Siconia Smarty BZ- Plus“ bietet darüber hinaus individuelle Optionen der Konfiguration und Aus - lesung. Zu seinen Features zählt etwa die spannungsfreie Auslesung der Zähler - werte auf dem Lager. Dies sei gerade für die Lagerlogistik und Warenwirtschaft der Kunden hilfreich. Wie die Basiszähler wird auch die Steuerbox von Sagemcom Dr. Neuhaus Dass Dr. Holger Graetz letztlich doch ungeduldig auf den Startschuss für den Rollout intelligenter Messsysteme durch eine einschlägige Markterklärung des BSI wartet, lässt sich zwischen den Zeilen aus seiner Botschaft an den Markt heraus - lesen: „Loslegen, einfach machen, erste Rollout-Erfahrung sammeln, die Geräte einsetzen, nicht abschweifen, sondern Industriestandards nutzen. Fail, but fail fast, sagen die Amerikaner. Natürlich ist mit dem Thema Datensicherheit nicht zu spaßen, wie die heutige Realität zeigt. Aber ein nicht verfügbares System wäre der viel größere Fehler.“ Und wann erhält Sagemcom Dr. Neuhaus endlich das BSI-Zertifikat? „Wir gehen davon aus, dass wir zu den Anbietern gehören, die als nächste zertifiziert werden. Das sollte bald der Fall sein, möglicherweise erleben wir die Verkündung bei den metering days“, so Graetz. Das wäre also am 9. und 10. Oktober 2019 in Fulda. Die gesamte Branche ist gespannt. • www.sagemcom.com/neuhaus Veranstaltungen 9. bis 10. Oktober 2019 in Fulda 22. bis 23. Oktober 2019 in Dresden 12. bis 14. November 2019 in Paris (FR) 12. bis 14. November 2019 in Paris (FR) 26. bis 28. November 2019 in Köln 26. bis 28. November 2019 in Nürnberg metering days www.metering-days.de, hotz@zvei-services.de 51. Kraftwerkstechnisches Kolloquium www.kraftwerkskolloquium.de, sebastian.sotero@tu-dresden.de PowerGen Europe www.powergeneurope.com, peter.eikmeier@clarionevents.com European Utility Week www.european-utility-week.com, peter.eikmeier@clarionevents.com gat / wat www.gat-wat.de, buchen@dvgw-kongress.de SPS IPC Drives sps.mesago.com, gloria.kuch@mesago.com 38 BWK BD. 71 (2019) NR. 10

P l a t t f o r m l ö s u n g e n D I G I T A L F O R U M Aus Drei mach Eins: SIV.AG, Cursor Software und ITC mit gemeinsamer Plattformlösung. Bild: segovax / pixelio.de Anbieter-Trio hat ambitionierte Pläne „IT-Alternative für die Energiewirtschaft“ Mitte 2019 startete das Projekt Three for Utility. Dahinter steht eine Allianz der Unternehmen SIV.AG aus Rostock, Cursor Software AG aus Gießen und ITC AG aus Dresden. Das Trio will seine Produkte zu einer Plattformlösung verschmelzen. Dieses Paket aus Enterprise Resource Planning (ERP) inklusive Verbrauchsabrechnung, Customer Relationship Management (CRM) und Kundenportal richtet sich speziell an große Versorger. BWK sprach mit Dr. Guido Moritz (SIV), Stefan Adler (ITC) und Thomas Rühl (Cursor) über die gemeinsamen Ziele. BWK BD. 71 (2019) NR. 10 39

Ausgabenübersicht