Aufrufe
vor 2 Monaten

10-2019

  • Text
  • Energien
  • Meter
  • Wasserstoff
  • Energie
  • Beispielsweise
  • Digitale
  • Digitalisierung
  • Energiewende
  • Deutschland
  • Unternehmen

L I T E R A T U R

L I T E R A T U R Kartell- und Regulierungsrecht 29 Xenia Zwanziger Die Digitalisierung des Messwesens als Voraussetzung zur Integration der erneuerbaren Energien in das Energieversorgungssystem Nomos Beschwerdemanagement Barbara Weyerer: Beschwerdemanagement. 186 Seiten, gebunden, 24,99 €. München: UVK Verlag, 2019. ISBN: 978-3- 7398-3005-6. Professionelles Beschwerdemanagement ist ein absolutes Must-have für jeden Betrieb mit Kundenkontakt. Es ist ein lebendiger Prozess, der in der Chefetage etabliert sein und von den Mitarbeitern tagtäglich angewandt werden muss. Dieses Trainingsbuch stellt die Grundlagen des Beschwerdemanagements dar und erklärt ausführlich, wie Beschwerdemanagement gelingen kann. Die Autorin geht auch auf die verschiedenen Kundentypen ein, auf die unterschiedlichen Arten der Beschwerden und zeigt auf, wie man am besten darauf reagiert. Mit zahlreichen Fragen und Aufgaben wird der Leser zum Nachdenken über das eigene Verhalten im Beschwerdemanagement angeregt. Ein Praxisbuch für Führungskräfte, Mitarbeiter mit Personalverantwortung und mit Kundenkontakt. Digitalisierung des Mess - wesens Xenia Zwanziger: Die Digitalisierung des Messwesens als Voraussetzung zur Integration der erneuerbaren Energien in das Energieversorgungssystem. 510 Seiten, broschiert, 134,00 €. Baden-Baden: Nomos Verlag, 2019. ISBN: 978-3-8487- 5491-5. Als Antwort auf energiewendebedingte Herausforderungen hat der Bundesgesetz - geber 2017 das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewirtschaft erlassen, das zahlreiche, bisher ungeklärte Rechtsfragen aufwirft. Die Arbeit beschäftigt sich neben regulatorischen Fragen im Schwerpunkt damit, ob die flächendeckende, verpflichtende Ausstattung mit intelligenten Stromzählern, den Smart Metern, rechtmäßig ist. Die Rechtfertigung der Eingriffe in die Rechte der Marktakteure setzt voraus, dass Smart Meter sinnvoll einsetzbar sind. Hierfür fehlt es derzeit marktseitig an ihrer Einbindung in moderne Verteilnetze, Smart Grids, und verbrauchsseitig an einem weiterentwickelten Strommarkt, Smart Market, auf dem Dienstleistungen zum nutzbringenden Einsatz von Smart Metern angeboten werden. Energie - verwertung Wolfgang Osterhage: Chancen und Grenzen der Energieverwertung. 143 Seiten, Hardcover, 54,99 €. Wiesbaden: Springer Vieweg, 2019. ISBN: 978-3- 658-23901-5. In diesem Band ist ein Gesamt-Überblick über den „State-of-the-Art“ der Energiediskussion, eine Komplettdarstellung aller Technologien und deren physikalische Grundlagen für Praktiker und interessierte Leser mit Grundkenntnissen gegeben. Der erste Teil bietet eine Basis für alle Lesergruppen. Als Grundlagen der Energieverwertung werden Energiebilanzen, die durch die Hauptsätze der Thermodynamik bestimmt werden, atom- und kernphysikalische Vorgänge, sowie die Gesetze der Strömungsmechanik und des Elektromagnetismus vorgestellt. Die daraus resultierenden Technologien wie Dampfkraftanlagen, Solar- und Windenergie, Wasserkraft, Biomasse und Erdwärme werden erörtert. Schließlich erfolgt ein Ausblick auf zukunftsweisende Projekte wie Kernfusion, Brennstoffzelle. Smart-Energy-Konzepte, Geschäftsmodelle und Aspekte der Datensicherheit sind ebenfalls besprochen. Anreiz - regulierung Bernd Holznagel, Raimund Schütz: Anreizregulierungsrecht, ARegR. 1 450 Seiten, Hardcover, 249,00 €. München: Verlag C.H.Beck, 2019. ISBN: 978-3- 406-72584-5. Der Kommentar beantwortet alle wichtigen juristischen und ökonomischen Fragen zur Anreizregulierung. Inzwischen betrifft sie neben der Energieauch die Bahnbranche. Das Werk stellt daher auch für den Bahnsektor die rechtlichen und ökonomischen Aspekte systematisch, umfassend und verständlich dar. Zudem sind die gesetzlichen und unionsrechtlichen Vorgaben prägnant erläutert. Die Neuauflage berücksichtigt zum einen die vielfachen Änderungen der ARegV, die grundlegenden Entscheidungen der Bundesnetzagentur sowie die Rechtsprechung seit der Erstauflage. Zum anderen enthält sie erstmals eine umfassende Kommentierung der Anreizregulierung im Eisenbahnregulierungsgesetz (ERegG). Die Adressaten sind Be - treiber von Strom- und Gasnetzen sowie Schienenwegen im Energie- und im Bahnsektor, Netznutzer, Verbände, Behörden, Rechtsanwälte, Gerichte und Hochschulen. 66 BWK BD. 71 (2019) NR. 10

Jetzt UmweltMagazin * abonnieren, 20 % RABATT bekommen. 8 AUSGABEN PRO JAHR * Angebot nur gültig für Neu-Abonnenten Sie wollen sich über die gesamte Bandbreite ökologisch relevanter Themen unter dem Aspekt wirtschaftlicher Machbarkeit informieren? Dann abonnieren Sie als Leser der Zeitschrift BWK jetzt das UmweltMagazin*, das Entscheider-Medium für Technik und Management. Auf das Jahres-Abo erhalten Sie im ersten Jahr 20 % Rabatt – statt 118 EUR zahlen Sie nur 94,40 EUR zzgl. Versandkosten! Jetzt abonnieren! Telefon: +49 211 6103-140, leserservice@vdi-fachmedien.de TECHNIKWISSEN FÜR INGENIEURE. www.vdi-fachmedien.de

Ausgabenübersicht